Sognefjord/Dalsfjord Fiskecamp

Dalsfjord Fiskecamp

Der Hexenkessel Norwegens!

Dals6

Dickes aus dem Dalsfjord – die Topstelle hört auf den Namen „Hexenkessel“, ist brandheiß und nur rund einen Kilometer von Ihrem modernen Apartment mit erstklassigem Boot entfernt. Am Ende des Dalsfjordes bei Bygstad zwängen sich die Fluten durch eine enge Passage, in die zudem die berühmte Gaula mündet und reichlich Futter mitbringt. Im „Hexenkessel“ hausen räuberische Heilbutt, sensationelle Seehechte, stramme Schellfische, klasse Köhler, schöne Schollen und silbern glänzende Lachse! Dein neues Ziel heißt: der Kessel für Kapitale!

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 14.13.41

Dalsfjord10

Weniger als drei Minuten sind notwendig, um mit den gut ausgerüsteten Booten den „Kessel für Kapitale“ zu erreichen. Dort ergießt auch die berühmte Gaula ihre Fluten in den Fjord – ein Mekka für große Salzwasserräuber wie Seehechte und lange Lang sowie gewaltige Lachse. Alternativ kann nach einem kurzen Fußweg auch vom Ufer aus geangelt werden. Lachse, Dorsche, Köhler, Pollack, Makrelen, Meerforellen und sogar Wolfsbarsche können vom Ufer aus gefangen werden. Ohne Fußweg und direkt am Haus gehen Ihnen Plattfische, Schellfische und Seeteufel an die Haken. Wegen der häufigen Rekordgrößen steht eine geeichte Waage bereit, um die Fänge nach den geltenden Richtlinien der internationalen Kommisionen anzumelden. Hierzu liegen die entsprechenden Anmeldeformulare der IGFA (International Game Fish Association), der EFSA (European Federation of Sea Anglers) sowie von VILLMARKSLIV (Norsk Recorder) bereit. Bei der Anmeldung erhaltet Ihr natürlich Hilfe vom Gastgeber. Highlight: praktisch keine Ausfalltage durch die geschützte Lage!

11

Hier möchten wir dir in aller Kürze die Angelei auf die wichtigsten Fischarten vorstellen:

Seehecht:
Im August bis Oktober werden wahre Massen an Seehechten gefangen. Auf einfache Naturködermontagen, Fetzenpilker oder sogar Posenmontagen beißen die urigen Tiere an den richtigen Stellen oft sofort.

Meerforelle:
Die beliebten Silberlinge kommen in ungewöhnlich hoher Zahl am Fjordende vor. Schuld sind die Gaula und die zahlreichen Wasserfälle. Beim Schleppen mit Mini-Wobblern werden Sie schnell Bekanntschaft mit den ,,Mefos“ machen. Vom Steg aus mit Blinker oder Pose funktioniert es auch.
Schleppen Sie die sichtbare Strömungskante gegenüber Ihres Bootssteges ab, mit etwas Kletter-Künsten kann diese auch vom Ufer angeworfen werden.

Lachs:
Lachsangeln am Dalsfjord pendelt zwischen Frust und Frohsinn! Oft sehen Sie Lachse springen, oder gleich 10-15 Exemplare unter Ihrem Boot durchschwimmen. Nachläufer und Anfasser sind keine Seltenheit, richtige Bisse allerdings manchmal schon. Dennoch werden wöchentlich gute Lachse gefangen, ein Versuch lohnt sich immer. In der Fjordmündung steht ein verankertes Plateau, von dem Sie werfen können – hierfür muss beim Vermieter eine Lizenz für 30,00 EUR erworben werden.
Ein Lachsdrill an der Spinn- oder Fliegenrute ist das Highlight Ihrer Anglerkarriere!

Seelachs:
Ein absolutes Muss am Dalsfjord! Riesige Seelachse bis 15 Kilo kommen oft vor. Einmal den Schwarm gefunden und schon sind alle Ruten Krumm und die Bremsen kreischen – immer ein besonderes Erlebnis!

Leng:
Große Leng und Lumb werden häufiger gefangen, hier kommt es auf die richtige Stelle an. Ein großer Teil des Fjordendes hat schlammigen Grund, hier ist nichts zu holen. Die felsigen Kanten ein Stück Richtung Fjordausgang sind jedoch absolute Hot-Spots, auch für Blauleng.

Dorsch:
Wer suchet der findet – fast auf jedem Plateau sind hier Dorsche zu Hause.

Pollack:
Die Bronze-Boliden stehen an den Felswänden direkt im Kalb. Kleine Gummifische an 30-60 Gramm Jigköpfen sind stets eine gute Wahl. Wer absolute Ruhe im Boot bewahrt, wird in der Regel schnell Erfolg haben. Bei dieser Angelei ist hier jederzeit mit Überraschungen zu rechnen, denn auch Seelachse, Meerforellen und Lachse halten sich an den Felswänden auf.

Köderfische:
Makrelen kommen reichlich vor und ziehen umher. Am Ende des Fjordes bei der Gaularmündung finden Sie eine Art Schilfkante. Davor ist es 7-15 Meter tief und überall sind große Schwärme von Lotten. Hier ist manchmal das komplette Echolot rot. Seelachse, Dorsche und Pollack hauen sich die Mägen voll und stürzen sich dankbar auf die Makrelenvorfächer. Gute Küchendorsche sind ebenfalls mit von der Partie.

Plattfisch:
Der offizielle Schollen-Norwegenrekord (Stand 05/2015) wurde hier gefangen. Kliesche, Scholle und Co. erwischen Sie direkt im Hexenkessel auf Fischfetzen oder Reker. Eine sehr kurzweilige Angelei.

Heilbutt:
Direkt im Hexenkessel (Sandboden) werden jährlich mehrere Heilbutte in stattlichen Größen gefangen. Die Chance auf einen der Riesen-Platten ist zwar eher gering, aber dennoch gegeben. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt…

xx1

Infos zur Unterkunft und Umgebung

Bootssteg, großer überdachter Filetierplatz, Halle mit Lagerplatz für Angelgerät, große Industriegefrierkühler (-30Grad), Kaimauer mit Rutenhaltern, Grillplatz direkt am Wasser. Wöchentliches, großes Gemeinschaftsgrillen mit allen Gästen. Kajaks und Kanus vor Ort verfügbar (Preise auf Anfrage). Verkauf von Lachslizenzen auf Lachs und Forelle für die nahegelegenen Seen und die Gaula. Geführte Wandertouren und Verleih von Wanderschuhen. Verleih von Qualitätsangelgerät und Floatation-Anzügen. Günstige Hubschrauberflüge auf Anfrage möglich.

Dalsfjord-Lachs-Angeln-Meerforelle

Das Schärfste zum Schluss: Es ist möglich, von einem fest installierten Plateau direkt an der Gaula-Mündung zu angeln. Dies bietet Ihr Vermieter inklusive der zugehörigen Lachslizenz für unschlagbare 30,- EUR/Tag an.

Dalsfjord1

Inklusivleistungen:

Fahrt im modernen Kleinbus ab Ehingen (Donau). Gepäcktransport im geschlossenen Kofferanhänger. Das Zusteigen an unserer Route (A7) ist nach Absprache problemlos möglich. Das Zusteigen abseits dieser Route kann nach Absprache und gegen Aufpreis in Betracht gezogen werden.

Vollverpflegung mit Frühstück, Lunchpaket für den Angeltag und Abendessen. Alkoholfreie Getränke (Mineralwasser, Apfelsaft, Cola und Fanta) sind im Preis inbegriffen. Alle anderen Getränke und Snacks sind selbst zu besorgen oder können von uns gegen Aufpreis gekauft werden.

Unterbringung in modernen Ferienhäusern in Mehrbettzimmern (Doppelzimmer) oder bei Verfügbarkeit Unterbringung im Einzelzimmer gegen Aufpreis.

Moderne Angelboote mit Kartenplotter und Echolot (max. 3-4 Angler je Boot)

Einweisung in den Umgang mit den Booten.

Geführte Ausfahrten oder auf eigene Faust.

Fährüberfahrt ab Hirtshals nach Norwegen und Unterbringung in 4-Bett Innenkabine.

Wertvolle Tipps zur Angelei in den jeweiligen Gebieten.

Hilfe beim Versorgen der Fische und Möglichkeit zum Vakuumieren und Einfrieren.

10 % Rabatt auf den Einkauf bei „Die Angelei“ (gültig 4 Wochen vor- und nach der Reise)

Reisefotos zum Downloaden (private Nutzung)

Optionale Leistungen gegen Aufpreis

Modernes Leihangelgerät .

Fahrt zu lokalen Sehenswürdigkeiten oder zum Einkaufen.

Möglichkeit zum Einkauf von Kleinteilen und Ersatzmaterial vor Ort zu guten Preisen.

Essen im Buffetrestaurant der Fähre (Empfehlenswert! Bitte bei der Buchung angeben.)

Auf Wunsch Unterbringung in Einzel- oder Doppelkabine auf der Fähre. Der Aufpreis ist komplett vom Reisenden zu übernehmen. (Bitte unbedingt bei der Buchung angeben)

Für die Verpflegung auf der Hin- und Rückreise ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Wir empfehlen ebenfalls den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung sowie einer Reiserücktrittsversicherung.

Zusätzliche Kosten entstehen vor Ort durch den Treibstoff für das Boot sowie ggf. einer Bootsversicherung.

SANYO DIGITAL CAMERA

 

xx5

Fotos: Angelreisen Hamburg